Kleindarlehen

Die Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) sieht Erleichterungen bei der Wertermittlung für die standardisierte private Wohnungsbaufinanzierung in Deutschland vor. Mit diesen Erleichterungen nach § 24 BelWertV kann der Kreditvergabeprozess in diesem risikoarmen Geschäftszweig effizient gestaltet werden, ohne dass die strengen Prinzipien der Beleihungswertermittlung verletzt werden.


Der vdp hat praktische Umsetzungshilfen (UKD) zur kreditwirtschaftlichen Wertermittlung im Kleindarlehensbereich entwickelt. Sie setzen sich aus Stellungnahmen und Interpretationen der Bankenaufsicht, Erfahrungen aus Deckungsprüfungen in vdp-Mitgliedsinstituten, institutsübergreifend abgestimmten vdp-Ausarbeitungen sowie der Meinungsbildung der in den vdp-Gremien vertretenen Bewertungsexperten zusammen.

Die einzelnen UKD werden zusammen mit den vdp-Bewertungsgremien fortlaufend aktualisiert und sind jeweils mit einem Arbeitsstand datiert.

Die Veröffentlichung eines zusammenhängenden Lehrbuchs oder Ausbildungsmaterials zur kreditwirtschaftlichen Wertermittlung ist nicht intendiert. Daher wird in den UKD hauptsächlich auf Aspekte der Bewertung mit direktem Bezug und besonderer Relevanz im Kleindarlehensbereich eingegangen. Methodische Grundlagen und Themen von allgemeiner aber nicht kleindarlehensspezifischer Bewertungsrelevanz werden bewusst ausgeklammert. In diesem Zusammenhang sei auf Band 55 der vdp-Schriftenreihe „Wolfgang Crimmann – Der Beleihungswert“ verwiesen.

Eine Gesamtversion aller aktuellen UKD ist hier downloadbar.

Kreditwirtschaftliche Wertermittlung im Kleindarlehensbereich

UKD 1 Prozesse & Akteure (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)

UKD 2 Rechtliches (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)

UKD 3 Verfahrensübergreifende Themen (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)

UKD 4 Vergleichswertverfahren (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)

UKD 5 Sachwertverfahren (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)

UKD 6 Ertragswertverfahren (zuletzt aktualisiert 20. April 2020)