Publikationen

Hier finden Sie Literatur, Fachaufsätze, vdp-Ausarbeitungen und Informationsmaterial rund um die Themen Pfandbrief, Immobilien-, Staats- sowie Schiffs- und Flugzeugfinanzierung.
Hierzu zählt auch unsere umfangreiche vdp-Schriftenreihe, die das Wissen einer Vielzahl von Experten zusammenführt und Aspekte wie den Beleihungswert, Refinanzierungsfragen oder aber Grundpfandrechte in Europa und darüber hinaus eingehend beleuchtet. Sofern verfügbar, können Sie unsere Schriftenreihe auch als Print-Publikationen bestellen.

Themen

Publikationen

Aktualisieren
01.07.2021
in Bestellmappe

Pfandbriefgesetz

Broschüre Pfandbriefgesetz

Mehr

28.06.2021

Entwicklung der Wohn- und Gewerbeimmobilienfinanzierung in Deutschland

vdp-Auswertung zeigt Parallelen zwischen Kreditvergabe sowie Bau- und Transaktionsvolumen

Mehr

07.06.2021

vdp-Quarterly Q2.2021

Doppel-Interview mit Ralf Dresch (pbb) und Dr. Otmar Stöcker (vdp) zur Pfandbrief-Novelle

Mehr

26.05.2021

EU-Info Mai 2021

Einigung zum Europäisches Klimagesetz und internationalen Klimazielen

Mehr

10.05.2021

INDEX Q1.2021

vdp-Immobilienpreisindex markiert mit 175,3 Punkten erneut Höchstwert

Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) erreichte im ersten Quartal 2021 einen neuen Höchststand mit 175,3 Punkten (Basisjahr 2010 = 100 Punkte). Verglichen mit dem ersten Quartal 2020, das noch weitgehend unbehelligt von der COVID-19-Pandemie war, erhöhten sich die Immobilienpreise insgesamt um 6,2%, gab der vdp nach Auswertung der Immobilientransaktionsdaten von mehr als 700 Kreditinstituten für den gesamtdeutschen Markt bekannt.

Mehr

29.04.2021

Fakten 2020

Geschäftszahlen der deutschen Pfandbriefbanken 2020

Mehr

23.04.2021

EU-Info März/April 2021

Europäische Kommission überarbeitet ihre Vorschläge zu technischen Details der Taxonomie-Verordnung

Mehr

10.03.2021

vdp-Quarterly Q1.2021

Interview mit IW-Direktor Prof. Dr. Michael Hüther, Beiträge zur PfandBG-Novelle, zum Brexit und zur Blockchain

Mehr

10.02.2021

INDEX Q4.2020

vdp-Index erreicht mit 172,8 Punkten neuen Höchstwert

Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) stieg am Jahresende 2020 auf den neuen Höchststand von 172,8 Punkten (Basisjahr 2010 = 100 Punkte). Verglichen mit dem Jahresende 2019 nahmen die Immobilienpreise insgesamt im vergangenen Jahr um 6,0% zu, wie die Auswertung der Transaktionen 2020 für den gesamtdeutschen Markt ergab. Anders als bei anderen Indizes bilden beim vdp-Index realisierte Immobilientransaktionsdaten von mehr als 700 Kreditinstituten die Grundlage.

Mehr

04.02.2021

Auswirkungen des Berliner Mietendeckels

vdp-Studie regt den Abbau von Bauüberhängen zur Behebung der Marktengpässe an

Mehr