Gremien

Der vdp vertritt die Interessen der Pfandbriefbanken gegenüber nationalen und europäischen Entscheidern sowie der Fachöffentlichkeit. Der regelmäßige Austausch mit Vertretern unserer Mitgliedsinstitute in den Fachausschüssen und Arbeitskreisen bildet hierfür die Grundlage und sichert eine hohe Praxisnähe.

Entlastung im operativen Geschäft

Das Know-how des vdp ist auf die spezifischen Anforderungen der Pfandbriefemittenten – den Pfandbrief und das deckungsfähige Kreditgeschäft – zugeschnitten. In einem sich dynamisch entwickelnden Marktumfeld ist es entscheidend, Themen frühzeitig zu priorisieren, potenzielle Auswirkungen zu erfassen und Positionen aktiv in Gesetzgebungsverfahren und andere relevante Prozesse einzubringen. Den Grundstein dafür legt die Arbeit in den vdp-Gremien. Hier diskutieren Experten aus den Mitgliedsinstituten gemeinsam mit der Geschäftsstelle übergeordnete, für alle Institute relevante Fragestellungen. So reduzieren wir Komplexität und schaffen Entlastung im operativen Geschäft für unsere Mitglieder.

Unsere Gremien sind den vdp-Geschäftsbereichen:

  • Pfandbrief- und Kapitalmarkt,
  • Bankaufsicht und Risikomanagement,
  • Immobilienfinanzierung Inland und
  • Deckungswerte

zugeordnet. Innerhalb dieser Bereiche bearbeiten Ausschüsse Teilaspekte des jeweiligen Geschäftsfelds. Zusätzlich werden bei Bedarf verschiedene Fachausschüsse und permanente Arbeitskreise tätig. Ob regulatorische Umsetzungsanforderungen, konkrete rechtliche Fragestellungen oder marktbeeinflussende Trends: Die Wissens-, Erfahrungs- und Interessensvielfalt in den vdp-Gremien ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor um zu qualitativ hochwertigen Lösungen zu gelangen.

 

vdp-Gremienstruktur, Stand April 2018