zurück

Wachsendes Immobilienvermögen als Zugpferd einer Volkswirtschaft?

01.10.2010
Rudolf Böhmler

Mit den spekulationsgetriebenen Immobilienhaussen in einigen Ländern sind nicht nur die Immobilienvermögen kräftig gewachsen, sondern auch erhebliche Investitionen induziert worden. Ein nachhaltiges Wachstumsmodell für eine Volkswirtschaft kann darin aber nicht gesehen werden, wie die starken Korrekturen in der jüngsten Vergangenheit auf vielen internationalen Märkten illustrieren.

Download