vdp

EU-Regulierung und Covered Bonds

Auch auf europäischer Ebene gelten für festverzinsliche Anleihen mit besonderen Sicherheiten spezielle rechtlichen Rahmenbedingungen. Die wichtigsten Vorschriften für Pfandbriefe und Covered Bonds im Rahmen der europäischen Regulierung haben wir für Sie zusammengestellt.

CRD IV / CRR
Am 16. Dezember 2010 veröffentlichte der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht unter dem Namen Basel III ein neues Rahmenwerk mit geänderten Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen.

Auch die Einführung eines Verschuldungsmaßes (so genannte Leverage Ratio) sowie Maßnahmen zur Eindämmung möglicher pro-zyklischer Effekte der risikosensitiven Eigenkapitalanforderungen sind Bestandteil des Pakets.


Die Umsetzung in europäisches Recht erfolgt duch die CRD IV, die geänderten Richtlinien sind am 26.6.13 im Amtsblatt veröfentlicht worden.

CRD IV Richtlinie in deutscher Sprache >> CRD IV Richtlinie in englischer Sprache >> CRR Verordnung in deutscher Sprache >> CRR Verordnung in englischer Sprache >> Delegierte Verordnung (EU) 2015/61 zur LCR in deutscher Sprache >> Delegierte Verordnung (EU) 2015/61 zur LCR in englischer Sprache >> Delegierte Verordnung (EU) 2015/62 zur Leverage Ratio in deutscher Sprache >> Delegierte Verordnung (EU) 2015/62 zur Leverage Ratio in englischer Sprache >> CRD-Richtlinie: Richtlinie 2006/48, Auszug >> Engelhard, Fritz (Beitrag): Covered Bonds and the EU Capital Markets Directive, ECBC Fact Book 2007 >> Gewichtung des „Pfandbriefes“ in den EU-Staaten gemäß Art. 63 (2) der Tätigkeitsrichtlinie für Banken 2000/12/EC (früher Art. 11 II der Solvabilitätsrichtlinie) (Stand: 11/2006) >> Kälberer, Wolfgang (Vortrag): The treatment of mortgages (RRE & CRE) and covered bonds under the new Capital Requirements Directive (CRD). Budapest, Dezember 2004>> Dr. Marburger, Christian (Beitrag): Die künftige Eigenkapitalgewichtung von Pfandbriefen in Europa, 09/2004 >>


Impressum   |   Datenschutz  |  Satzung
Daten werden geladen
Schließen