vdp

Historische Daten zu den Pfandbriefkurven (2003-2014)

Die Pfandbriefkurven des vdp gaben vom 01.04.2003 bis zum 31.03.2014 börsentäglich einen Überblick über die Refinanzierungskonditionen der Institute für deckungsfähige Kredite bzw. Kreditabschnitte.

Technisch gesehen handelte es sich um Zinsstrukturkurven. Die Pfandbriefkurven bildeten die durchschnittlichen Funding-Levels der vdp-Mitgliedsinstitute in den Laufzeiten von 1 bis 15 Jahren ab.


Disclaimer Der vdp und die an der Erstellung der „vdp-Kurve (Hypothekenpfandbrief)“, „vdp-Kurve (Öffentlicher Pfandbrief)“ sowie „vdp-Pfandbriefkurve (alt)“ - im Weiteren „vdp-Kurven“ genannt - beteiligten Banken übernehmen keine Garantie, Gewähr oder Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrunde, im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Angemessenheit oder Eignung für einen bestimmten Zweck sämtlicher auf den vdp-Internetseiten veröffentlichten vdp-Kurven. Der vdp und die an den vdp-Kurven teilnehmenden Banken sind für jegliche Handlungen sowie unterlassene Handlungen, die aus einer Nutzung oder einem Verweis auf die vdp-Kurven resultieren, nicht verantwortlich. Die Haftung für jeglichen Schaden, der sich aus der Nutzung oder dem Verweis auf die vdp-Kurven ergibt, schließen der vdp und die an den vdp-Kurven teilnehmenden Banken aus. Die vdp-Kurven sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen weder Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, noch sind sie als Zusicherung etwaiger Entwicklungen bzw. Prognosen zu verstehen. . Insbesondere sind die vdp-Kurven nicht dafür gedacht, als Referenz für Finanzprodukte, oder zur Bepreisung von Anlageprodukten herangezogen zu werden. Der vdp behält sich das Recht vor, die vdp-Kurven jederzeit zu modifizieren, einzuschränken, einzustellen oder in ein kostenpflichtiges Angebot umzuwandeln.

Hinweis

Einstellung der vdp-„Pfandbriefkurven“

Die Pfandbriefbanken stellen mit Wirkung vom 1. April 2014 ihre seit 2003 börsentäglich errechneten und veröffentlichten „vdp-Pfandbriefkurven“ ein. Verschärfte aufsichtliche Anforderungen führen zu einem unverhältnismäßig hohen Mehraufwand bei den Daten einliefernden Instituten.

In Reaktion auf die Manipulationsvorwürfe bei verschiedenen Referenzsätzen, die als Benchmark verwendet werden, haben sich die aufsichtlichen Vorgaben an die Einlieferung von Daten durch Kreditinstitute folgerichtig generell verschärft. Obwohl die vdp-Kurven keine Benchmark im Sinne der zu erwartenden EU-Regulierung darstellen, sind auch sie davon betroffen.

Impressum   |   Datenschutz  |  Satzung
Daten werden geladen
Schließen